Eindrücke aus Paris

Hallo Ihr Lieben,


ich war vor zwei Wochen für einige Tage in Paris und möchte euch heute kurze Einblicke diese wundervollen Stadt zeigen.

Ich bin mit zwei Freundinnen für ein langes Wochenende von München aus nach Paris geflogen (Mein Freund wollte nicht mit mir nach Paris :-(  ).
Dort haben wir im 4 Sterne Hotel Pullmann Montparnasse im 13. Stock gewohnt. Leider hatten wir die falsche Seite, auf der anderen konnte man den Eiffelturm direkt vom Zimmer aus sehen. Dennoch hatten wir einen tollen Ausblick auf die andere Seite von Paris. Montparnasse ist durch die Rue de Rennes direkt mit dem kulturellen Viertel St. Germain des Pres verbunden, die einige Läden zum Shoppen bietet.



Nun aber zum Anfang-
Angekommen sind wir am Freitag voller Vorfreude auf diese Stadt. Mit Air France wurde also das französische Wochenende eingeläutet ( Ich kann absolut kein Wort Französisch ausser Bonjour , Merci und Pardon) , nach einem reibungslosen Flug mussten wir mit der RER Richtung Hotel. Danach wurde ein ellenlanger Fußmarsch neben einem Friedhof abgelegt. Natürlich darf das obligatorische Verlaufen nicht fehlen. Nach zichmaligem im Kreis gehen und gefühlte Stunden später, kamen wir endlich am Hotel an. Direkt vor der Tür gab es eine Airport Shuttle Bushaltestelle, die Laune war natürlich super! ( na super, hätten wir das nicht vorher rausfinden können?) . Im Hotel angekommen waren wir zunächst vom Ausblick überwältigt.
Toller Park hinter Louvre

Danach gingen wir getrennte Wege, ich wollte Paris zunächst allein erkundigen. Gesagt getan ging es an die Champs-Elysee Richtung Arc de Triomphe , vorbei an den zahlreichen Geschäften wie Louis Vuitton, Disney, H&M, Sephora , Zara und kleinen Cafes. Dann habe ich das Café mit den "angeblich" weltbesten Maccarons entdeckt : Laduree. Voller Eifer setze ich mich schnurstracks in Bewegung um endlich in den Genuss dieser tollen Maccarons zu gelangen, doch was erwartet mich? Eine riesenlange Schlange zum Anstehen. Nach 30 minütiger Betrachtung der kleinen Kuchen und Maccarons an der Theke konnte ich nun endlich in den Genuss kommen und ich muss sagen: Einige Sorten waren köstlich, andere leider überhaupt nicht mein Fall. Mitrbringsel noch eingekauft und Postkarten im Starbucks geschrieben und weiter ging es Richtung Louvre.
Wir hatten traumhaftes Wetter und dadurch hat es noch viel mehr Spaß gemacht an der Seine entlang zu spazieren und den Abend im Viertel St. Germain de Pres ausklingen zu lassen.

Champs- Elysee
Eiffelturm mit Seifenblasen

Da wurde der eisernen Lady unter den Rock geschaut

Am zweiten Tag stand Shopping auf unserer Liste. Zuerst in die Galeries de Lafayette, wo man sich eh nichts von Leisten kann (also ich zumindest) und dann weiter zur Shoppingstraße
Angesagt hierfür gilt die Rue de Rivoli, oder wie sie scherzhaft bei uns Rue de Ravioli umgetauft wurde. Ich wollte unbedingt in den Stradivarius und Springfield. Dennoch hatte ich irgendwie wenig Lust so viel zu kaufen, da die Läden am Samstag wirklich sehr sehr voll waren. Dann ging es ab in eine Apotheke , um mich mit Bioderma Mizellenwasser einzudecken, da es dort um einiges günstiger ist als hier. (2 Flaschen für 15€)
Im Sephora in dem ich war, gab es leider kein NARS oder ich war einfach zu blind und daher konnte ich nicht in den Genuss kommen :(. Meine beiden Begleiterinnen wollten auch nicht jeden Sephora mit mir abklappern (Leider). Der Nachmittag wurde dann in einem Cafe in einer Seitenstraße der Raviolistraße verbracht und Abends ging es dann zum Italiener in unserem Viertel und anschließend noch einen Cocktail trinken.

Leckere Süßigkeiten in Montmatre

Da wir von unserem Hotel aus ziemlich gut den Eiffelturm sehen konnten, wurde um 22 Uhr die Lichtershow betrachtet, von der ich leider etwas enttäuscht war.

Am Sonntag dann, kam das obligatorische Touristen Sightseeing Tour.
>Eiffelturm > Louvre > Arc de Triomphe > Seineufer incl. Brücke voller Metallschlösser > Notre Dame > Crêpes essen> Sacre Coer > Moulin Roug und Viertel Montmatre, in dem wir den Abend ausgeklungen haben.
Wie ihr seht war der Sonntag voll! Am Ende haben wir uns nur auf unser Bett im Hotel gefreut.
Typisches Touri Bild ^.^

Sacre Coer? Tolles Licht :-) (Abenddämmerung)

Montag Nachmittag sind wir dann wieder in die Heimat geflogen und einfach ohne Ziel den Tag durch die Stadt gelaufen. Der Weg vom Hotel zum RER Bahnhof wurde diesesmal leichter gefunden als zu Anfang :-). Die letzten Besorgungen zwecks Mitbringsel etc... wurden getätigt und dann ging es nach 4 wundervollen und ereignisreichen Tagen zurück nach Hause.

Im Disney Store

Meine Highlights war die wundervolle Bauweise der Häuser, der Flair, die zahlreichen Menschen mit ihren Baguettes in den Händen, die Lebenslust und die Möglichkeit an der Seine zu spazieren und die tollen Parks.


Für mich wird es bestimmt nicht das letzte Mal in Paris gewesen sein, dennoch würde ich persönlich eher wieder nach Barcelona, statt nach Paris, fliegen, da ich das Meer liebe und Barcelona hier die Kombi von wundervoller Stadt incl. Möglichkeiten an den Strand zu gehen bietet. :-)


Seid ihr schon einmal in Paris gewesen? Falls ja, was hat euch am meisten gefallen?

Astrid


Kommentare:

  1. super schöne Bilder :) Ich war vor fast 2 Jahren in Paris leider hat es nur geregnet und geschneit es war kalt und ich konnte die Stadt nicht wirklich genießen, natürlich war ich bei allen sehenwürdigkeiten aber man konnte leider nicht so schöne Bilder machen wie deine :) Hoffe ich komme nächstes Jahr nochmal dorthin da Paris einfach Traumhaft ist.
    Liebe Grüße
    Franziska von http://franziskamaike.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, ein toller Beitrag und ganz, ganz tolle Bilder! <3 Leider war ich selbst noch nie in Paris, aber die Stadt steht ganz weit oben auf meiner Wunsch-Urlaubsort-Liste! <3

    Entschuldige übrigens das Missverständnis wegen des "Nagellacke-Tipps"! ^^ Der Link der Kommentatorin funktioniert leider nicht und bei Astrid musste ich gleich an dich denken! :D

    Ganz liebe Grüße
    Yvonne von The Beauty of Oz

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Header & Design by www.inlovewithtwoguys.de · Powered by www.blogger.com